Diese 5 falsche Erwartungen lassen CBD Anfänger oft scheitern

Auch wieder mit Migräne aufgewacht? Und jetzt brauchst du unbedingt ein Mittel, was diesen ganzen Mist endlich stoppt?

Ich könnte dir jetzt einfach sagen, dass CBD deine Rettung ist. Leider ist das nicht ganz so einfach.

Ein bisschen solltest du schon zu CBD wissen. Sonst wirst du zwangsläufig enttäuscht werden und vielleicht die weitere Nutzung abbrechen. So geht es auch vielen Einsteigern, die mit falschen Erwartungen an CBD herangehen.

Auch ich musste erst lernen, wie ich CBD zum Migräne vorbeugen am besten einsetze. Das dauerte Wochen! Damit du rascher zum Ziel kommst, erkläre ich hier, welche 5 Denkfehler CBD Anfänger immer wieder scheitern lassen. Weil sie einen CBD Erfolg verhindern, obwohl er möglich wäre!

Falsche Erwartung #1: “CBD ist ein Medikament

Eben nicht! Es gibt zwar auch Arzneimittel, die CBD enthalten, etwa Sativex oder Epidiolex. Das CBD Öl, von dem hier immer die Rede ist, hat damit aber kaum etwas zu tun.

Es ist zwar derselbe Wirkstoff, nämlich Cannabidiol. Jedoch nimmst du mit dem Öl viel weniger davon zu dir.

Deshalb spricht manch einer CBD Öl sogar jede Wirkung ab. In solch geringen Mengen könne CBD nichts bewirken, heißt es dann. Schließlich verwenden CBD Studien – und das stimmt auch! – sehr viel höhere Dosierungen.

Lass dich davon nicht verunsichern.

Ich erlebe es anders, und viele Menschen machen dieselben CBD Öl Erfahrungen. Mir hilft CBD mittlerweile sehr gut. Ein Medikament ist es deshalb aber immer noch nicht. Weil ich persönlich es vorbeugend nehme, sehe ich es eher als Nahrungsergänzungsmittel: wie zum Beispiel Vitamin B, welches man als Nahrungsergänzung ja auch nicht in rauhen Mengen zu sich nimmt!

Falsche Erwartung #2: “CBD heilt dich

So leid mir das tut, aber wenn du von CBD Heilung erwartest, wirst du sehr enttäuscht werden.

CBD heilt nichts. Es lindert jedoch viele Symptome.

Ich persönlich nehme es ja vor allem zum Migräne Vorbeugen. Und ich merke jedes mal, wenn ich versuchsweise eine CBD-Pause einlege, den Rückschlag: Meine Migräne ist noch da.

Sie wird aber wesentlich erträglicher mit CBD!

Dadurch allein bekomme ich eine Lebensqualität, die mir vorher schon richtig fremd geworden war. Ich habe wieder mehr Energie und mehr Zeit, was allein bereits wunderbar ist.

Am wichtigsten finde ich aber Folgendes. Ich kann mein Leben wieder zuverlässig planen! Mit den paar Migräneanfällen, die verbleiben, kann ich umgehen. Und wenn ich dazu den Rest meines Lebens CBD einnehmen muss – na und?

Ich habe mir mein Leben zurückgeholt! Und ich bin davon überzeugt, dass andere das auch können. Voraussetzung ist nur, das richtige CBD Öl zu finden. Leider ist gerade das nicht so einfach.

Falsche Erwartung #3: “Öl X hilft gegen Krankheit Y

Welches Öl von welchem Hersteller dir am besten hilft, kannst nur du herausfinden. Dieser Prozess dauert länger oder ist kürzer, je nachdem, wie gut du dich über CBD informierst.

Bei anderen kann ein bestimmtes Öl sehr gut wirken, bei dir aber überhaupt nicht. Umgekehrt natürlich auch.

Es ist darum immer problematisch, wenn du dich auf CBD Tipps Fremder verlässt. Ich weiß, wie verführerisch das ist, denn wer hat schon Lust, sich wochenlang einzulesen? Selbst dieser Blog sollte dich nicht dazu verleiten, wahllos irgendein CBD Öl zu kaufen!

An dieser Stelle deshab eine WARNUNG: Wer sich auf Tipps Anderer verlässt, braucht eine Menge Glück! Hast du das nicht, wird dein persönlicher Weg nur länger. Vor allem wird es für dich dann viel teurer. Vielleicht denkst du sogar CBD wirkt nicht bei dir und vergibst dir eine große Chance.

Denke darum immer daran:

+++ Erst informieren, dann kaufen! +++

Mir hat es sehr geholfen, mich gründlich zu CBD zu informieren. Ich habe erst dann mein erstes CBD Öl gekauft, als ich sicher war, ein richtig gutes gefunden zu haben. Deshalb hat CBD gegen Migräne bei mir auch von Anfang an gewirkt.

Das ist aber nicht bei jedem Menschen und bei jedem Problem so. Nicht vergessen: CBD wirkt stets individuell.

Falsche Erwartung #4: “CBD Öl wirkt immer sofort

Lass dir doch Zeit, bitte. Es kann schon einmal etwas länger dauern, bis eine Wirkung eintritt. Vielleicht nutzt du auch ein Öl, das eben nicht perfekt zu dir passt. Das herauszufinden, ist eine Kunst. Wie bei jeder Kunst braucht es Zeit, den richtigen Umgang mit CBD zu lernen.

Doch auch wenn du das richtige CBD Öl für dich gefunden hast, kann laut CBD Öl Erfahrungen folgendes passieren: Häufig lässt die Wirkung auf sich warten. Manche brauchen bis zu vier Wochen, bevor sich überhaupt ein Erfolgserlebnis einstellt!

Bist du auch chronisch krank? Dann schleppst du seit Jahren, vielleicht seit Jahrzehnten eine Krankheit mit dir herum. Und die soll jetzt mit CBD in ein paar Tagen verschwinden?

Das kann nicht funktionieren!

Falsche Erwartung #5: “CBD Öl ist gleich CBD Öl

Eigentlich gibt es kein CBD Öl.

Du hast richtig gelesen. Wenn du dich jetzt fragst, worüber ich dann hier die ganze Zeit rede, lies noch die letzten paar Abschnitte!

Eigentlich meine ich: “DAS CBD Öl” gibt es nicht. Jedenfalls nicht so, wie es Ibuprofen gibt oder ähnliche Wirkstoffe.

Zunächst ist da die Unterscheidung in Vollspektrum und Isolat, die oft nicht bedacht wird, wenn wir über “das CBD Öl” reden.

Bleiben wir bei Vollspektrum, ergeben sich wiederum wichtige Unterschiede zwischen den einzelnen Ölen.

Jede Hanfsorte, ja jede Ernte bringt Pflanzen hervor, die ein unterschiedliches Cannabinoid-Profil haben. Cannabinoide sind die Wirkstoffe im Hanf. Ihr Anteil bestimmt aber auch die Wirkung des CBD Öls. Ändert sich also die Zusammensetzung des Cannabinoidprofils, ändert sich auch die Wirkung.

Darum gleicht kein CBD Öl dem anderen, oft nicht einmal solche desselben Herstellers, wenn es zwei verschiedene Chargen sind.

Schau also immer genau hin: Wovon ist die Rede, wenn jemand von “CBD Öl” (keine näheren Angaben) schreibt? Wenn jemand dir erzählt, CBD Öl hat mir dabei geholfen, dieses oder jenes Problem zu regeln, dann frag nach. Welches Öl von welchem Hersteller, in welcher Konzentration, war es Vollspektrum und wie genau sah das Cannabinoidprofil aus.

Zu Anfang mögen diese vielen Informationen verwirrend sein. Zudem kostet es Nerven und Zeit, sich so exakt damit zu beschäftigen.

Doch du gewinnst dadurch, selbst wenn du das auf den ersten Blick vielleicht anders empfindest. Nur richtig gutes CBD Öl kann die Basis dafür sein, ob CBD Öl dir überhaupt hilft. Probierst du wahllos irgendwelche Öle durch, verschwendest du sehr viel Geld.

Vielleicht gibst du sogar irgendwann frustriert auf und mehrst den Chor derer, die sagen, CBD wirkt nicht.

Ich bin davon überzeugt, dass es für jeden Menschen das perfekt passende CBD Öl geben kann. Ob du es nutzten möchtest zum Migräne vorbeugen oder für ein anderes Problem: Du musst es nur finden.

Möge dieser Blog dir dabei helfen!

Fazit: Falsche Erwartungen vermeiden = Basis für erfolgreiche CBD Anwendung

Wenn du die häufigsten CBD Denkfehler kennst und falsche Erwartungen kategorisch ausschließt, vergrößerst du deine Chance auf CBD Erfolg. Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren: Weder ist CBD Öl ein Medikament. Noch heilt es dich von einer ernsten Grunderkrankung. Trotzdem kannst du es nutzen, wenn du Krankheiten wie Migräne vorbeugen möchtest: Es macht sie erträglicher und bringt dir dadurch ein Stück Lebensqualität zurück!


Das könnte dich auch interessieren:
>>> Sind dir Begriffe wie Vollspektrum und Cannabinoide fremd, lies meinen Überblick zu CBD!
>>> Mehr dazu, wie du richtig gutes CBD Öl erkennen kannst, erfährst du in dieser übersichtlichen Checkliste (7 Punkte)!
>>> Hier schreibe ich, was ich vom Placebo-Argument halte.
>>> Und in diesem Artikel liest du mehr zu den Nebenwirkungen beliebter Schmerzmittel im Vergleich mit CBD.

Entspannte Grüße – Susanne

++++++++++

Hinweis: Ich verkaufe hier keine CBD-Produkte. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar