Mit CBD Öl gegen Migräne: Langzeit-Test in der Woche 56

Dieses Mal bin ich wirklich nicht zufrieden. Ich hatte wieder massiv Migräne – es ist, als hätte ich überhaupt kein CBD Öl eingenommen. Was los ist, kann ich nur vermuten. Das Wetter spielt jetzt völlig verrückt. Außerdem habe ich meinen Sport vernachlässigt. Und dann ist da noch das Magnesium – damit hat es eine ganz besondere Bewandtnis! Lies mehr in diesem Wochenbericht zu CBD gegen Migräne.

/*enthält Affiliate Links/


Woche aus der Hölle!

Es ging mir nicht gut.

So oft hatte ich Migräne: dreimal insgesamt. Beim letzten Mal am Freitag hatte ich die Nase voll und nahm entnervt wieder Schmerzmittel. Zum ersten Mal seit vielen Wochen!

Das allein ist deprimierend. Das ständige hin und her und die Planungsunsicherheit (werde ich meine Aufträge pünktlich abliefern können?) machte mich fertig.


Sonnenstrahlen, die durch Baumkronen brechen und eine Wiese bescheinen.
Nur so ist die Sonne zurzeit für mich erträglich: im Wald, wo die Bäume Schatten spenden.

Hinzu kam das Wetter, das einfach nicht in die zweite Septemberhälfte passen will. Ich war mental schon im Herbst, wo allerhöchstens “ein paar schöne Tage” kommen. Aber doch keine Affenhitze mehr, verdammt noch mal! Alles war mir ständig zu hell und ich lerne gerade wieder, die Sonne zu hassen …

Ich muss auch wieder mehr Sport machen, der hilft mir wirklich, davon bin ich überzeugt. Mehr Sport verhilft zu besserer Haltung und damit möglicherweise auch indirekt zu weniger Migräne. Denn eine schlechte Haltung geht einher mit ständig verspannten Nackenmuskeln, was sich auf vielerlei Art negativ auswirken kann – eben auch auf die Häufigkeit von Migräneanfällen.

Vor kurzem hatte ich auch ein Nackenmassagegerät gekauft, das ich aber erst zweimal benutzt habe. Bald einmal mehr dazu!

Weiterhin war mindestens eine Migräne der Woche hormonell bedingt. Nun ja – dazu muss ich wohl kaum was schreiben.

Nur Stress fehlte, was wieder einmal zeigt, dass es mit den Triggern nicht so einfach ist …

Hier aber endlich die Tabelle!


Wochenbericht! So wirkte CBD gegen Migräne: 13. – 19. 9. 2020

Im Berichtszeitraum nutzte ich dieses Öl:
Herbliz 15 % CBD Öl – günstiges Angebot! *
CBD DosierungMigräne?Migräne Trigger, Wetter, Sonstiges
So, 13.9.’203 / 2 / 2Migräne+ Mg / B12
Mo, 14.9.’203 / 2 / 2Migräne
Di, 15.9.’203 / 4
Mi, 16.9.’203 / 4
Do, 17.9.’203 / 4
Fr, 18.9.’203 / 5Migräne+ 2 ASS
Sa, 19.9.’203 / 4(Druck im Kopf)viel Süßes
Eine der schlimmsten Wochen, seit ich CBD Öl nehme!

Ergänzungen zum Wochenbericht

Magnesium + Vitamin B12 hatte ich diese Woche nur einmal genommen, offensichtlich bringt es mir nichts. Ich überlege, das sein zu lassen.

Was dann allerdings sein kann: Wenn man Magnesium vermehrt zu sich nimmt und dann plötzlich weglässt, kann es erst recht zu Migräne führen. Das hat meine Mutter schon vor Jahrzehnten beobachtet. Kann sein, dass ich es jetzt ebenfalls erlebe!

Ich hatte an diversen Tagen abends verstopfte Nebenhöhlen, manchmal bis in den nächsten Tag hinein. Vielleicht hatte dies was mit der wachsenden Zahl der Migräneanfälle zu tun?


Dosierung überdenken!

Hilft nichts: Ich muss die Dosierung neu anpassen. Dazu mache ich mir die Tage Gedanken.

Und nicht nur Magnesium, auch CBD selbst geht ja bei mir mit einer Gewöhnung einher. Das merke ich deutlich daran, dass die ersten zwei Wochen ungefähr stets alles gut ist, wenn ich ein neues Öl nehme. Anschließend kommt es aber wieder vermehrt zu Migräne – der Körper hat sich auf die Gabe eingestellt.

Es wird also wieder einmal Zeit für eine Pause! Natürlich nehme ich aber noch das jetzige Öl zu Ende, alles andere macht ja keinen Sinn.

Überlegung: Ist es vielleicht doch nicht das richtige Öl für mich? Ist Vollspektrum doch wichtig, fehlen mir derzeit die wichtigen anderen Hanfwirkstoffe?

Ich glaube, ich wechsle einmal mehr und schaue, was dann passiert.


Nun bleibt mir nur noch, dir zu wünschen, dass es dir besser gehen möge als mir. Genieße die schönen Tage, solange es sie gibt!

(Nicht ganz) entspannte Grüße – Susanne


(*) Mit Affiliate Links verdiene ich mir etwas hinzu. Du kannst mithelfen, ein paar meiner Unkosten wieder reinzubekommen: Für dich bleibt der Preis des CBD Öls natürlich gleich!

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!