Selbstversuch: Meine CBD Migräne Erfahrungen #6


CBD-Migräne-Supergau!

Eines lässt sich schon jetzt feststellen: CBD Öl Erfahrungen sind etwas Besonderes. CBD verhilft mir zu Erlebnissen, die ich ohne vermutlich nie hätte. Nur, dass ich auf manche davon gern verzichten würde. Zum Beispiel drei Tage Migräne. Hintereinander weg, jeweils neu aufbauend, damit‘s auch spannend bleibt. Und ja, eine davon war zur Abwechslung mal linksseitig. Aber der Reihe nach.


CBD Öl Erfahrungen: Test Wochenbericht 15.9. – 21.9.

So. 15.9. 3/1 OK Abends nur ein Tropfen, da vergessen, also zu spät. Fürchtete Schlafprobleme.
Mo. 16.9. 3/2 OK
Di. 17.9. 3/2 OK
Mi. 18.9. 3/3 M re + je ein Tropfen auf die Schläfen
Do. 19.9. 4/3 M re + je ein Tropfen auf die Schläfen
Fr. 20.9. 3/2 M li + Entspannungsübung + 2 ASS
Sa. 21.9. 3/3 OK

M re“ Migräne rechtsseitig.

M li“ Migräne linksseitig.


CBD und Migräne – Bericht

Drei volle Tage, nur wenig Erleichterung abends / nachts. Baute sich dennoch offensichtlich jeweils neu auf: Täglich vormittags besser, sodass ich schon hoffte, es ginge weg. Aber nixda.


Gegenmaßnahmen

Die ersten beiden Tage je ein Tropfen CBD Öl auf die Schläfen und den Hinterkopf. Hilft normalerweise gut. Hier kein Ergebnis.

Auch CBD Tests mit der Dosis brachten nichts (Do + Fr). Seit Samstag nehme ich konstant 3/3.

Einmal Entspannungstraining (Atemübungen). Half akut, danach konnte ich ein wenig schlafen, später war jedoch alles wie gehabt.

Am dritten Tag gegen neunzehn Uhr war meine Geduld erschöpft. Ich griff zum Klassiker ASS. Danach nur wenig direkte Linderung. ASS scheint bei mir überhaupt nicht mehr zu wirken. Oder ich brauche einfach mehr → Wechselwirkung nicht ausgeschlossen, obwohl die Einnahme von CBD schon etwas her war. Immerhin war am nächsten Tag endlich der Spuk vorbei!


Sonstiges

  • Ich hatte keinen Stress.
  • Ich habe immer genug getrunken.
  • Es war keinerlei Zusammenhang zum Wetter erkennbar.

Also was zum Teufel war los?

Ich hatte vorher schon seit Tagen keine Nüsse mehr nachgegessen. Das tue ich normalerweise, um die CBD Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Leider gingen sie mir aus und ich vergaß, sie zu kaufen.

Seit zwei Tagen esse ich wieder brav eine Handvoll Nüsse nach der Einnahme. Und seit gestern bin ich wieder gelassener.

Und ich suche nach Möglichkeiten, akute Migräneanfälle zu bekämpfen. Natürlich mit CBD, obwohl das bei mir zumindest mit dem Öl nicht klappt. Ich kann es mir einfach nicht leisten, tagelang arbeitsunfähig zu sein. Abgesehen davon, dass auch meine Gemütslage in dieser Woche nicht die beste war. Ich habe da auch schon eine Idee … Mehr CBD Öl Erfahrungen in Kürze!



Entspannte Grüße – Susanne

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!