Ist CBD eine echte Hilfe – oder nicht doch ein bisschen Abzocke?

Heute geht es um ein ziemlich heikles Thema. Schließlich gilt der Hanfwirkstoff CBD immer noch als Trendprodukt. Oft wird so argumentiert: “CBD Öl hilft wenig und ist überteuert!” Nicht ganz falsch, denn: Wäre Hanfanbau legal, könnte jeder sein eigenes CBD Öl herstellen. Dann wären die Kosten auch wesentlich geringer als das, was wir normalerweise für CBD Öl aus dem Laden zahlen. Ist CBD Öl also in der Form, wie wir es etwa bei Rossmann kaufen können, reine Abzocke?

>>> Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade Blogparade Juli 2020: Nahrungsergänzungsmittel, Hilfe oder Abzocke? Auf arturthomalla.de teil!
Blogparaden helfen mir, diesen Blog bekannter zu machen und noch mehr Leser zu erreichen!

Zunächst ein Hinweis, der leider vonnöten ist. Nein, ich berate hier niemanden. Ich lege ausschließlich persönliche Überlegungen offen.

Alle anderen Leser sind herzlich eingeladen, diesen Überlegungen zu folgen. Schließlich dient dieser Blog einem guten Zweck: Er soll auch dazu beitragen, die Wirkung von CBD ein bisschen besser zu erforschen. Noch immer klaffen da in der Wissenschaft gewaltige Lücken!


CBD Öl: Wer kann das bezahlen, wer hat so viel Geld?

CBD Öl ist ein Öl mit Cannabidiol, einem Hanfwirkstoff. Der dreht nicht, könnte aber bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen helfen. Gegen meine Migräne zum Beispiel hilft es mir ganz gut. Doch ich muss es täglich nehmen. Es wirkt NICHT wie zum Beispiel Schmerzmittel, also nicht akut. Daher betrachte ich es als Nahrungsergänzung. So wird es von den meisten Firmen auch gelabelt.

>>> Wenn du grundsätzlich noch keine Ahnung hast, was CBD ist, empfehle ich dir meine Einführung “CBD im Überblick” zu lesen!

Jetzt kommt der heikle Teil. Denn dieser Status als Nahrungsergänzung ist hochbrisant, weil rechtlich unklar.

Ein schönes Beispiel: Die Drogeriekette DM hat alle CBD-Produkte deshalb aus dem Sortiment genommen. Rossmann hingegen führt weiter CBD Öl, und es kommen ständig neue CBD Produkte hinzu!

>>> Mehr zur rechtlichen Lage in den CBD FAQ (2) – unter anderem zum Begriff Novel Food.

>>> Von Bestrebungen, das harmlose CBD als Betäubungsmittel zu deklarieren, einmal ganz zu schweigen: Dazu darf ich gar nichts schreiben, sonst rege ich mich zu sehr auf! Also zurück zum Thema.

Aber CBD ist auch – sagen wir mal, preisintensiv. Für ein winziges Fläschchen 10 ml mit 5 % CBD Gehalt zahlst du locker 30 Euro. Und dann hält das Teil vielleicht nur bisschen länger als einen Monat.

Uff. Muss das echt sein?


Ist “teuer” immer gleich “Abzocke”?

Klar, CBD Öl ist sauteuer. Aber ich brauche es auch, weil es mir nützt.

Und: Würde ich mir vom Arzt Medikamente verschreiben lassen, dann käme die Krankenkasse nicht so billig davon! Würde ich hingegen, wie ich es früher häufig tat, weiterhin Schmerzmittel nehmen, dann würde ich über kurz oder lang meine inneren Organe schädigen. Die Folgekosten wären immens! Glaubst du nicht? Dann lies dies: Hier vergleiche ich direkt die Nebenwirkungen von CBD und frei verkäuflichen Schmerzmitteln.

CBD ist vergleichweise harmlos und hilft mir. Wie kann es da Abzocke sein?

Selbst wenn mit CBD die Migräne nicht weg ist, habe ich doch weniger Anfälle und meine Lebensqualität steigt seit einem Jahr gewaltig!

>>> Noch im Juli letzten Jahres überlegte ich ernsthaft, ob ich in Frührente gehen soll, weil ich quasi alle drei Tage unter Migräne litt. Seit ich CBD nehme, kann ich wieder normal arbeiten. Darum verdiene ich auch besser und kann mir CBD jetzt leisten, wenn auch unter Mühen. Aber das ist es mir wert.

Wichtigster Punkt also: CBD ist bei mir von Nutzen. Es ist eine echte Hilfe. Alles, was ich vorher probiert habe, half nur wenig oder gar nicht.


Wundermittel, Nahrungsergänzung – oder was?

Dass es kein Wundermittel ist, habe ich schon verschiedentlich ausgeführt, etwa hier und hier. Und natürlich kann ich schlicht dem Placebo-Effekt erliegen, das ist mir klar. Wenn dem aber so wäre, hätte ich nicht diese ganz unterschiedlichen Beobachtungen gemacht, die ich hier dokumentiere.

Denn bisher wirkte jedes CBD Öl bei mir ein bisschen anders. Diese Feinheiten dürfte ich ja nicht beobachten, wenn es ausschließlich harmloses Öl, also Abzocke wäre! Mehr dazu in so ziemlich allen Wochenberichten, immer sonntags aktuell hier auf CBD*KONKRET!

Dennoch sei gewarnt: Es gibt am CBD Sektor auch Abzocke. Unter diesem Link findest du einen Text, der zeigt, wie mit dem Trendprodukt CBD viel Schindluder getrieben werden kann: So schützt du dich vor Betrug bei CBD.


CBD Öl: Was ist das Besondere daran?

Hier haben wir also den Fall, dass ein Nahrungsergänzungsmittel AUCH Abzocke sein kann, wenn wir nicht unterscheiden: CBD Öl ist nicht gleich CBD Öl. Es gibt keine zwei Öle unterschiedlicher Anbieter, die sich inhaltlich gleichen. Das liegt daran, dass die Inhaltsstoffe, die sogenannten Cannabinoide, von so vielem abhängen: Hanfsorte, Umweltbedingungen, Bodenbeschaffenheit.

Je nachdem, welches Öl du nutzt, kann es also gar keine Wirkung, wenig Wirkung oder die gewünschte Wirkung zeigen.

Darum muss man ein bisschen rumprobieren, welches CBD Öl denn nun wirklich zu einem passt. Das ist ein großer Unterschied zu anderen Nahrungsergänzungsmitteln wie etwa Vitamin C.


Gibt es also bei CBD niemals Abzocke?

Abzocke ist in diesem Sektor vor allem als Pseudo-CBD Öl üblich. Dann wird stinknormales Hanföl angeboten als CBD Öl – und natürlich entsprechend überteuert verkauft. So etwas findet sich oft bei Amazon – weil die Verkaufsplattform eigentlich schon vor Jahren sämtliche echten CBD Öle aus dem Sortiment verbannt hat. Das weiß aber kaum jemand!

Dann machen windige Anbieter sich die Wissenslücke der Verbraucher zunutze. Sie verkaufen Hanföl (also Salatöl) in kleinen Fläschchen, wobei Aufmachung und Preis suggerieren, es handele sich um CBD Öl. Wenn etwas Abzocke ist, dann ja wohl das!

Um den Bogen zum Thema zu kriegen: Was nutzt, ist niemals Abzocke. Wenn ich zum Beispiel täglich Vitamin C nehme, weil mir das sonst fehlen würde, wie kann es Abzocke sein? Abzocke sind nur nutzlose Produkte oder solche, welche nicht das enthalten, was sie vorgeben zu enthalten.


Fazit: Echte Hilfe durch CBD hängt von deinem Wissen ab!

Wer viel weiß, lässt sich schwerer betrügen. Besonders bei CBD ist das wichtig, weil nicht jedes Öl für jeden Menschen passt. Dann wirkt es schlich nicht. Es kann aber sein, dass ein anders CBD Öl besser geeignet ist, um dem betreffenden Problem abzuhelfen. Echte Qualität ist deshalb bei Cannabidiol niemals Abzocke. Für mich ist CBD ein wichtiges Nahrungsergänzungsmittel, weil es bei täglichem Gebrauch meine Migräne in Schach hält. Dafür zahle ich gern etwas mehr, obwohl es mir manchmal echt schwerfällt! Nur wenn Betrug im Spiel ist, handelt es sich um Abzocke pur.

Entspannte Grüße – Susanne


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar