4 Punkte, die beim CBD Öl Kauf unglaublich wichtig sind!

Manch einer ist schon überfordert, wenn er die CBD Öl Checkliste überfliegt. So viele Punkte? Sind die wirklich alle wichtig? Oder gibt es welche, die besonders beachtet werden sollten? Hier schreibe ich, welche grundlegenden Angaben du beachten solltest.

Titelgrafik: 4 unglaublich wichtige Punkte bei jedem CBD Öl Kauf.

1 Ist wirklich CBD drin?

So blöd das klingt: Manchmal ist das nicht der Fall. Clevere Geschäftemacher verkaufen Hanfsamenöl in kleinen Fläschchen, dann sieht es nur so aus wie CBD Öl. Doch das CBD Gehalt geht gegen NULL.

Achte immer darauf, dass ausdrücklich “CBD” bei den Inhaltsstoffen steht. Oder so etwas wie: Cannabis Sativa Extrakt, Hanfextrakt, CBD Extrakt.


2 Wie viel CBD ist drin?

Hier geht es um die CBD Konzentration, angegeben in Prozent.

Wofür ist das wichtig:

Unterschiedliche Konzentrationen bedingen Unterschiede bei der Dosierung.

Vereinfacht: je mehr drin ist, desto weniger Tropfen brauchst du!

Mach aber bitte nicht den folgenden Fehler. Viele Menschen kaufen sich irgendein Öl, womöglich mit viel zu hoher Konzentration. Zu viel CBD kann ebenso wie zu wenig CBD nicht seine volle Wirkkraft entfalten.

Wenn du Pech hast, merkst du dann gar nichts!

Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, welche Konzentration dein Öl hat.

Gängig sind 5 %, 10 % und mehr. Einsteiger beginnen am besten mit 5 % CBD.

Anfangs nimmst du nur wenig Tropfen. Steigere dich im Lauf der folgenden Wochen. Das tust du solange, bis du damit zufrieden bist!


3 Herkunft Hanf / Bio

Hanf ist ein Bodenreiniger. Baut man ihn auf belasteten Böden an, reinigt er diese, indem er die Schadstoffe speichert. Beim Verarbeiten gelangt dieses Zeug dann in dein Öl!

Deshalb solltest du entweder nach einem Zertifikat suchen, das Schadstoffe, Schwermetalle und Mikrobiom listet.

Oder wenn du dir die Mühe sparen willst, suche nach einem Bio-Siegel: Mehr dazu erfährst du hier!


4 Vollspektrum oder pur?

Auch dies bestimmt später die tägliche Dosis.

Sicher kennst du den Spruch „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“. Er trifft auch auf Vollspektrum CBD Öl zu.

Hier greift ein Effekt, den man erst vor wenigen Jahren entdeckt hat. Er nennt sich Entourage-Effekt (du brauchst dir den Namen nicht zu merken).

Folgendes solltest du wissen. Vollspektrum beinhaltet wirklich ALLE Hanf-Inhaltsstoffe, also nicht nur CBD.

Sie alle arbeiten in deinem Körper zusammen. Dabei kommt im Allgemeinen mehr heraus, als wenn du pures CBD zu dir nimmst. In den meisten Fällen ist das besser und du brauchst weniger Tropfen als bei purem CBD Öl.

Pur kann aber auch Vorteile haben: Es enthält keinerlei THC! Häufig schmecken diese Öle auch schön mild.

Überlege dir darum vor dem Kauf, was du bevorzugst. Wenn du das noch nicht weißt, empfehle ich dir, mit Vollspektrum anzufangen.


Das wars auch schon. Diese vier Punkte solltest du auf jeden Fall beim CBD Öl Kaufen beherzigen! Überlasse nichts dem Zufall. Dazu ist das Zeug viel zu teuer …

Entspannte Grüße – Susanne


Weiterlesen:

Den großen CBD Ratgeber empfehle ich jenen, denen dieser Text nicht reicht. Dort findest du umfangreiche Texte zur Wirkung und zur CBD Öl Praxis.

Willst du noch mehr wissen? Hier gibt es eine Einführung zu CBD (sehr lang).

Du interessierst dich mehr dafür, welche Öle bei mir gut gegen Migräne halfen? Bitte hier entlang: Großer CBD Test und Vergleich, Update 2021

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!