CBD ist kein Allheilmittel!

CBD heilt Krebs – so könnte ich den einen oder anderen Post auf Facebook interpretieren. Ich bin da ja in so einer CBD-Gruppe. Die ist eigentlich ganz korrekt. Doch viele, vor allem neue Mitglieder haben da offenbar was falsch verstanden.

Krebsheilung? Wundermittel? Wie bitte?

Flugs hole ich den Grotenhermen (1) hervor und lese, welche Studien es dazu gibt. Dabei fällt mir was auf.

Es ist in dem Buch oft die Rede davon, CBD hemme Krebszellen dieser und jener Krebssorte. Das heißt doch aber nicht, dass es Krebs heilt! Es hindert ihn, wenn es denn stimmt, nur an der weiteren Ausbreitung. Eine herkömmliche Therapie kann dadurch also nur unterstützt werden.

Wie kommt das bei den Leuten so falsch an? Woher haben sie ihre Infos, wer schreibt so was und macht ihnen damit falsche Hoffnungen?


Und dann fasste ich mir an die eigene Nase. Wenn ich so euphorisch über CBD schreibe, entsteht da nicht auch der Eindruck, CBD heile Migräne?

Deshalb hier eine Klarstellung zu CBD bei Migräne

CBD heilt keine Migräne. Es hilft nur, die Symptome einzudämmen – bei dem einen besser, bei dem anderen weniger gut. Was ist der Unterschied:

Die Ursache geht davon ja nicht weg. Wenn ich also CBD absetzen wollte, würde die Migräne wahrscheinlich mit voller Wucht zurückkommen.


Es besteht also dringender Bedarf an Ursachenforschung! Solange das nicht geschicht, werde ich, da mache ich mir nichts vor, an Migräne leiden. Bloß eben zurzeit mit weniger Beschwerden.

Und noch was: Jegliche Ursachenforschung kostet Zeit, Kraft und Nerven. Deshalb hilft CBD auch, denn es gibt Kraft. Ich bin nun entspannter und dadurch leistungsfähiger, weshalb ich vielleicht endlich einmal das Grundübel an der Wurzel packen kann.

Diesmal kein Link zu einem anderen lesenswerten Artikel, weil dieser hier für sich selbst stehen soll. Stattdessen eine Literaturempfehlung.

(1) Franjo Grotenhermen „CBD – ein Cannabinoid mit Potenzial“ listet alle möglichen Studien zu allen möglichen Krankheiten auf. Ein kleines Buch, nicht besonders spannend, doch sehr informativ. Kaufempfehlung, denn damit lässt sich immer was nachschlagen. Im Gegensatz zu manch anderer Internetquelle stehen hier verlässliche Infos. Der Mann ist Arzt und Cannabis-Experte seit Jahrzehnten!

Erschienen im Nachtschatten Verlag 2017, 2. Aufl. 2018, also recht aktuell!


Entspannte Grüße – Susanne

++++++++++

Hinweis: Ich verkaufe hier keine CBD-Produkte. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar