CBD Liquid und CBD Öl im direkten Vergleich


Das waren meine Erfahrungen mit Liquid und mit Öl! Nach Wochen der Einnahme kann ich beides direkt vergleichen. Wissenschaftlichen Ansprüchen mag dies nicht gerecht werden. Mir taugt es als wichtige Erfahrung für meinen weiteren Umgang mit CBD. Vorsichtige Erkenntnis: CBD Liquid kann ebenso wie CBD Öl gegen Migräne helfen, allerdings auf völlig unterschiedliche Art.

(*) enthält Affiliate links!


UPDATE!

Letztendlich kam ich zu der Erkenntnis, dass mir CBD Öl zuverlässiger half. Ich blieb darum beim Öl und ließ das Liquid außen vor. Den alten Text auf dieser Seite habe ich angepasst.

Hilft CBD Liquid ebenso gut wie CBD Öl bei Migräne?

Ganz klar ja! Damit halten beide, was sie versprachen. Nur ist die Art, wie es hilft, völlig anders. Manchmal kann man dann auch schon ein bisschen enttäuscht sein – einzig aufgrund falscher Erwartungen.

Bei mir wirkt CBD Öl recht zuverlässig, allerdings vorbeugend.

CBD Liquid KANN auch helfen, allerdings akut.

Wer diesen Unterschied im Kopf behält, wird mit CBD Liquid auch zufrieden sein. Es kommt auf das Ziel an, das du damit verbindest.

Mein Ziel ist es, durch CBD weniger Migräne-Episoden zu haben.

CBD Liquid verhinderte keine Episode, linderte aber den akuten Schmerz und entspannte mich deutlich.

Das war mein CBD Liquid: Berliner Wiese CBD Liquid – mehr erfahren! *

Wie half es?

Während Liquid vermutlich vorbeugend UND akut wirkt, überzeugt mich das Öl vorbeugend. Sprich: Für echte Linderung muss ich es permanent nehmen. Liquid hingegen ließ sich im Bedarfsfall einsetzen.


Somit brachte mir das CBD Liquid bei Migräne akute Hilfe. Leider musste ich hier aber alle zwei Stunden spätestens nachlegen. Das liest sich im Netz völlig anders! Von vier bis fünf Stunden Wirkung konnte ich bei akuter Migräne nur träumen. Entspannung spürte ich ebenfalls wenn, dann nur kurz.

Ich bin daher zu dem Schluss gekommen, dass ich meine Erfahrung mit CBD Liquid beende und weiterhin CBD Öl teste.


Lässt es sich gut dosieren?

Das halte ich für die größte Schwachstelle des Liquids. Ich konnte es überhaupt nicht gut dosieren. Im Gegensatz zum CBD Öl wusste ich nie, wie viel oder wie wenig CBD ich nun gerade zu mir genommen hatte.


Wie sind die Kosten?

CBD Liquid gibt es in verschiedenen Konzentrationen. Ich hatte 10 % CBD Gehalt. Das ist ziemlich – nun ja, preisintensiv. Deshalb war ich so froh, dieses CBD Liquid Sonderangebot von Berliner Wiese* gefunden zu haben.

Wichtig: Liquid soll eine bessere Bioverfügbarkeit haben – konnte ich nicht testen, da ich nie genau wusste, wie viel CBD ich genommen hatte. Also kann ich nur schätzen: Nach dem, was sich noch in der Flasche befindet, hätte es sehr, sehr lange gereicht! Dann wäre der stolze Preis gerechtfertigt.

Du siehst, es gibt da viele Fragezeichen und Unwägbarkeiten. Sie erschweren einen direkten Vergleich von CBD Liquid und CBD Öl bei Migräne. Darum kann ich nur raten, es selbst zu probieren!


Bezugsquellen, Rechtslage?

CBD Liquid kannst du frei überall kaufen: in Shops für E-Zigaretten, bei Amazon oder hier via Link. Es unterliegt keiner Einschränkung, außer natürlich der Altersfreigabe.

CBD Öl hingegen hat offiziell immer noch dieses Sonderstatus als Novel Food. Mehr dazu vielleicht bald einmal in einem extra Beitrag, denn das Ganze ist doch sehr verwirrend für Einsteiger.


Die Nebenwirkungen bei CBD Liquid und CBD Öl

Ich bin Ex-Raucherin. Also muss ich mit bestimmten Dingen einfach aufpassen … Ein Grund mehr für mich, das Experiment abzubrechen, denn ich bin davon überzeugt:

Auch das Dampfen kann süchtig machen! Mir ist da auch egal, wie die Wissenschaft das sieht. Nach jedem Frühstück wollte ich dringend dampfen, was auf Suchtverhalten schließen lässt. Wenn du da gefährdet bist, empfehle ich dir dringend, das noch mal zu überdenken – neben CBD Liquid gibt es viele weitere CBD Produkte, die dir vielleicht helfen können.

Hinzu kam bei mir ein sehr starker Husten.

Und das war es dann für mich.

Mit CBD Öl komme ich einfach besser zurecht!

Zum Abschluss noch der direkte Vergleich. Dies ist nicht in Stein gemeißelt. Nimm es nur als Anhaltspunkt, denn andere Menschen können es ganz anders erleben! CBD wirkt immer individuell …


Direkter Vergleich:
CBD Liquid CBD Öl
So half es mir gegen Migräne: Ja – manchmalJa – oft
Wie kann es helfen: Akut (ev. auch vorbeugend – nicht getestet)Nur vorbeugend (in geringer
Dosierung)
Dosierung einfache Handhabung: Nein! Nie weiß man, wie viel CBD ein „Zug“ beinhaltet. Ja – unter die Zunge tropfen
Entspannende Wirkung setzte ein nach … Quasi sofort Zehn Minuten bis eine
Viertelstunde
Wo kriegt man es her:Amazon und E-Zigarettenshops Internet, CBD Shops und direkt beim Hersteller
Rechtslage:Frei verkäuflich Novel Food!
Nebenwirkungen Starker Husten + verschleimte
Lunge
Anfangs starke Müdigkeit

Fazit: CBD Liquid und CBD Öl im Vergleich

Was besser ist, lässt sich eigentlich pauschal nicht sagen. Es hängt von dir ab, von deinen Vorlieben, Zielen und von deiner Veranlagung.

Du solltest dir vor allem klarmachen, was du vom Liquid erwartest. Soll es vorbeugend helfen oder akut? Entspannung verspürte ich bereits nach wenigen Sekunden, das ist viel schneller als beim CBD Öl.

Mir hilft CBD Öl sehr gut gegen Migräne – allerdings nutze ich es vorbeugend. Wer langfristig seine Migräne in den Griff bekommen möchte, sollte CBD-Öl ausprobieren!



Entspannte Grüße – Susanne


(*) Affiliate Links solltest du nutzen, wenn du diesen Blog gut findest und weiterhin lesen möchtest. Denn damit unterstützt du mich mit einer kleinen Provision, sofern du dort was kaufst. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich!

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!