CBD Liquid und CBD Öl im direkten Vergleich

Das waren meine Erfahrungen mit Liquid und mit Öl! Nach Wochen der Einnahme kann ich beides direkt vergleichen. Wissenschaftlichen Ansprüchen mag dies nicht gerecht werden. Mir taugt es als wichtige Erfahrung für meinen weiteren Umgang mit CBD.


Hilft CBD Liquid ebenso gut wie CBD Öl bei Migräne?

Ganz klar ja! Damit halten beide, was sie versprachen. Nur ist die Art, wie es hilft, völlig anders.


Wie half es?

Während Liquid vorbeugend UND akut wirkte, konnte das Öl nur vorbeugend überzeugen. Sprich: Für echte Linderung muss ich es vorbeugend nehmen. Dann reduziert sich die Anzahl der Anfälle deutlich. Das blieb auch beim Liquid so.



Das allerdings brachte mir das CBD Liquid bei Migräne zudem auch akute Hilfe. Leider musste ich hier aber alle zwei Stunden spätestens nachlegen. Das liest sich im Netz völlig anders! Von vier bis fünf Stunden Wirkung konnte ich bei akuter Migräne nur träumen. Entspannung spürte ich ebenfalls wenn, dann nur kurz.


Lässt es sich gut dosieren?

Öl ja, Liquid überhaupt nicht. Das liegt vielleicht an meiner mangelnden Erfahrung. Dennoch: Mit Öl hatte ich ja auch keine Erfahrung. Zwar ist das Tropfen unter die Zunge auch nicht so leicht, kriegt man aber hin. Bei Liquid hingegen wusste ich nie, wie viel oder wie wenig CBD ich nun gerade zu mir genommen hatte.


Wie sind die Kosten?

Preislich nahmen sich beide nichts. Das ist erstaunlich und ich denke, es liegt an meinem Wahn, stets nach Sonderangeboten Ausschau zu halten. Sonst wäre das Liquid deutlich teurer geworden! Dies sind aber nur die Kosten der Anschaffung. Liquid und Öl #1 kosteten bei mir jeweils 30 Euro.

Hinzu kommt noch etwas: Liquid soll eine bessere Bioverfügbarkeit haben – konnte ich nicht testen, da ich nie genau wusste, wie viel CBD ich intus hatte. Also kann ich nur schätzen: Nach dem, was sich noch in der Flasche befindet, hätte es sehr, sehr lange gehalten! Dann wäre es in der Anschaffung teurer, was sich aber relativiert, wenn du dieselbe Dosierung verwendest wie ich.

Du siehst, es gibt da viele Fragezeichen und Unwägbarkeiten. Sie erschweren einen direkten Vergleich von CBD Liquid und CBD Öl bei Migräne. Dennoch kann ich nur raten, es selbst zu probieren.


Bezugsquellen, Rechtslage?

Das heißt, ich würde dir dazu raten, aber ich darf ja nicht. Also wisse: Immer noch ist CBD Öl als Nahrungsergänzungsmittel Novel Food! Du machst das also bestimmt nicht wie ich, sondern träufelst es schön brav aufs Kopfkissen. Klar?

Die Bezugsquellen ergeben sich aus dieser verworrenen Rechtslage. Du kannst also Liquid als Nicht-Nahrungsergänzungsmittel frei überall kaufen. CBD Öl hingegen erhältst du als Aromaöl im Internet, und vielleicht in einer sehr guten Apotheke. Dm führt es ebenso wenig wie Rossmann. Reformhäuser sollten es führen, dafür habe ich aber keinen Beleg gefunden.


Die Nebenwirkungen bei CBD Liquid und CBD Öl

Tatsächlich hatte ich nach nur zwei Tagen wieder dieses Suchtverhalten: Frühstück ferddich? Jetzt eine rauchen … Das ist etwas, das man nur schwer weg bekommt. Vielleicht auch nie. Deal with it! Also Warnung an alle, einschließlich Ex-Raucher, auch das Dampfen kann süchtig machen. Ein Grund mehr für mich, die Sache zu beenden.

Hinzu kam beim Liquid ein sehr starker Husten, der mir letztlich das Dampfen verleidet hat. Geschmacklich mochte ich es aber durchaus. Mehr zum Liquid findest du in der Marketing-Ecke unter „Meine CBD Tipps für dich“.

Beim Öl gab es bei #1 anfangs starke Müdigkeit. Das ging so zwei oder drei Wochen, dann verschwand es von selbst. Auch jetzt, wo ich wieder Öl nehme, bin ich nicht mehr sonderlich müde. Alle angenehmen Nebenwirkungen hingegen sind noch da: Gelassenheit, Fokussiertheit und damit mehr Lebensqaulität.

Zum Abschluss noch der direkte Vergleich. Vergiss bitte nicht, dies ist nicht in Stein gemeißelt. Nimm es nur als Anhaltspunkt, denn andere Menschen können es ganz anders erleben!



CBD Liquid CBD Öl
Hilft es gegen Migräne? Ja Ja
Wie hilft es dagegen? Akut und vorbeugend Nur vorbeugend (in geringer
Dosierung)
Dosierung leicht? Nein! Nie weiß man, wie viel CBD ein „Zug“ beinhaltet. Ja – unter die Zunge tropfen
Entspannende Wirkung setzte ein nach … Quasi sofort Zehn Minuten bis eine
Viertelstunde
Wo kriegt man es her? Amazon und E-Zigarettenshops Internet, CBD Shops und direkt beim Hersteller
Rechtslage? Frei verkäuflich Novel Food!
Nebenwirkungen Starker Husten + verschleimte
Lunge
Anfangs starke Müdigkeit

Fazit

Was besser ist, lässt sich eigentlich pauschal nicht sagen. Es hängt von dir ab, von deinen Vorlieben, Zielen und von deiner Veranlagung. Bist du wie ich ehemalige/r Raucher/in, könnte dir Liquid Probleme bereiten.

CBD Öl hingegen ist weder als Marken-Öl Vollspektrum noch als Noname-Produkt eine Enttäuschung. Mir hilft es sehr gut gegen Migräne – allerdings auch nur vorbeugend Wer langfristig seine Migräne in den Griff bekommen möchte, sollte CBD-Öl ausprobieren!



Entspannte Grüße – Susanne

++++++++++

Hinweis: Ich verkaufe hier keine CBD-Produkte. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar