Selbstversuch: Meine CBD Öl Erfahrungen bei Migräne #31


Es sieht schlecht aus … Nachdem ich über eine längere Zeit komplett migränefrei war, und zwar OHNE CBD Öl, nun der Rückschlag. Zweimal Migräne, davon eine bereits morgens in der Frühe – sodass mir nichts blieb als knallhart durchzugreifen, wenn ich den Tag nicht komplett verloren geben wollte. Woran diese plötzliche Häufung liegt, ist mir unklar. Klar ist mir aber, was ich zu tun habe: Ich nehme wieder CBD Öl gegen Migräne. Hier die Ereignisse der letzten Woche im Einzelnen.

Kann CBD gegen Migräne auch Kopfschmerzen auslösen?

Interessante Frage. Wohl jeder, der sich mit Migräne oder Kopfschmerzen näher beschäftigt, kennt das Phänomen MÜK. Das ist die Abkürzung für Medikamenten-Übergebauchs-Kopfschmerz und steht dafür, dass zu viel Medis gegen Kopfschmerzen häufig genau das auslösen, was sie bekämpfen sollen.

Ich hatte ja diverse Gründe dafür, dass ich eine CBD Pause einlegte. Einer davon war das Gefühl, mich zu sehr an CBD gewöhnt zu haben.

Gewöhnung ist immer schlecht. Gewöhnung sorgt dafür, dass dein Körper Dinge tut, die du vielleicht nicht willst. Gewöhnnug kann auch dazu führen, dass du deine Dosis über das Maß hinaus erhöhst, welches dir gut tut. Und dann könnte eine Art MÜK durchaus denkbar sein. Nur eben als CÜK – CBD-Übergebrauchs-Kopfschmerzen.

Davon hast du noch nie gehört?

Ich auch nicht.

Was nicht heißen muss, dass es das nicht gibt: Allein der Punkt der CBD Gewöhnung ist umstritten: Tritt sie ein, tritt sie nicht ein, was tun in einem solchen Fall – und noch vieles mehr.

Es gibt aber auch noch eine andere mögliche Erklärung.


Migräne Trigger: Süßes

Vielleicht hatte ich nur zu viel genascht? Süßes ist eindeutig einer meiner Migräne Trigger.

Hier ein Bekenntnis. Ich liebe Süßes und kann dem nur schwer widerstehen … Besonders Sahnetorten oder auch Schokolade! Wo andere Klopapier hamstern, habe ich massenhaft Schokolade im Haus. Nur für den Fall, du weißt schon.

Seit den neuen Migräneanfällen beherrsche ich mich – mühsam zwar, aber es geht. Keine Schokolade mehr auf unbestimmte Zeit. Kein Honig im Tee, keine Marmelade auf dem Brot. Nichts.

Und geht es mir besser?


CBD Öl Langzeit Test geht in die nächste Runde!

Ja, es geht mir besser. Aber das kann auch am CBD Öl liegen.

Seit ein paar Tagen nehme ich es nämlich wieder. Ich hatte ja noch einen Rest von CBD Öl #4 hier und nehme das nun einfach zu Ende. Was die Migräne angeht, kann ich noch nicht viel dazu sagen, dazu ist es noch zu früh.


So hilft CBD gegen Corona-Nebeneffekte

Was aber meine Leistung angeht und vor allem meine Stimmung: All das besserte sich schlagartig. Nicht umsonst schreibe ich in den CBD Quickies darüber, wie CBD in der Corona Krise helfen kann.

Der Unterschied ist deutlich: Selbst bei geringer Dosierung sorgt CBD Öl für deutlich bessere Laune und mehr Energie. Ein Effekt, den ich jedem nur empfehlen kann, der CBD gegen Corona einsetzen möchte. Derzeit nehme ich nur zwei Tropfen täglich, 5 % Vollspektrum CBD Öl.


>>> Mehr zu CBD Öl #4 und wie es mir bisher half, erfährst du hier!

Aber hier endlich der Wochenbericht, wie gewohnt in Tabellenform.


CBD bei Migräne Wochenbericht 22.3. – 28.3.2020

DatumCBD Dosis vormittags / nachmittagsMigräne Symptome / Sonstiges
So, 22.3.’20
Mo, 23.3.’20
Di, 24.3.’20Migräne /
1 Tablette ASS
Mi, 25.3.’20leichter Druck im Kopf /
Beschluss, CBD weiterzunehmen
Do, 26.3.’201 Tropfen / —
Fr, 27.3.’20schwere Migräne /
CBD weggelassen, dafür morgens 2 Tabl. ASS
Sa, 28.3.’201 Tropfen / —

Anmerkung: Nur einmal ließ ich die CBD Tropfen weg, weil dann die normalen Schmerztabletten bei mir besser wirken. (27.3.)

Das wars für heute. So durchwachsen war es lange nicht mehr! Einmal mehr ist also völlig offen, wie sich das weiter entwickelt …

mood: neugierig


Entspannte Grüße – Susanne

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar