Selbstversuch: Meine CBD-Öl Migräne Erfahrungen #10

Leider wieder Migränezeit. Mehrfach, aber wenigstens aus gutem Grund. Dass es deprimierend ist, brauche ich nicht zu betonen. Einmal mehr stehe ich vor der Frage: Was tun?

CBD Öl Wochenbericht 27.10. – 2.11.2019

So., 27.10. 2 / 2 Vormittags leichter Druck. Inhaliere zusätzlich 3x 3-5 Züge. Abends OK
Mo., 28.10. 2 / 2 ! M. li. + Übelkeit bis spät in die Nacht.
Di., 29.10. 3 / 2 OK
Mi., 30.10. 3 / 2 ! M. re.
Do., 31.10. 3 / 2 ! leichter Druck re., ging von allein weg.
Fr., 1.11. 3 / — OK – Abend-Einnahme vergessen
Sa., 2.11. 3 / 2 ! Abends Druck → Inhaliere gegen 18:30 = 5 Züge + nachts OK

M = Migräne

re = rechtsseitig

li = linksseitig


Einnahmezeiten CBD-Öl

immer morgens gegen sieben und nachmittags zwischen drei und fünf.


CBD-Öl Dosis erhöht

→ Wegen der ersten Migräne Dosis erhöht von 2 auf 3 Tropfen morgens.


Beobachtungen

Rechtzeitiges Inhalieren hilft akut gegen Migräne!

Ab und zu inhaliere ich ja noch. Meist, um eine Migräne im Anflug zu unterbinden. Das hat einmal gut geklappt, nämlich am Sonntag. Zweimal aber klappte es überhaupt nicht – da war es wahrscheinlich schon zu spät, um noch gegenzusteuern. Hat sich die Migräne erst mal so richtig aufgebaut, hilft wirklich gar nichts.

(Sagte ich schon, dass normale Schmerzmittel wie etwa ASS zurzeit gar nicht mehr wirken? CBD Wechselwirkung, vermute ich.)


CBD Liquid hilft beim Durchschlafen

Ich schlafe tatsächlich besser, wenn ich ab 18:00h ungefähr 5 Züge CBD-Liquid inhaliere. Letzte Nacht war das wieder ganz deutlich. Während ich bei zu später Einnahme der Tropfen nachts mehrfach aufwache und dann auch schon mal hellwach bin!


CBD-Öl versagt?

Die Woche war stressig, schon bevor sie überhaupt angefangen hat. Viel Arbeit, dazu das unbeständige Wetter. Und, zugegeben, eine Menge Süßigkeiten gab es auch. Das Wichtigste aber, und das erklärt die Sache: Frauenungemach!

Stopp.

Das erklärt einiges, aber nicht alles.

Beim CBD-Öl #1 war es ähnlich, wie ich mich erinnere: Ich hatte ein paar super Wochen, dann fing der ganze Mist von vorn an.

Fazit: Ich muss mir was überlegen.

Dosis rauf – aber bis wohin? Und wie lange noch? Sprich, wo soll das einmal enden?


Nachdenkliche Grüße – Susanne

++++++++++

Hinweis: Ich verkaufe hier keine CBD-Produkte. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar