CBD Öl in der Apotheke – 3 Erlebnisse in einer Großstadt

Aktuell und ein echtes Großstadt-Erlebnis! Quasi die Fortsetzung meines allerersten Beitrags hier: CBD Öl in der Apotheke – ja, nein, vielleicht. Fast ein Jahr später wollte ich doch mal wissen, was sich da inzwischen getan hat. Schließlich boomt CBD Öl und vielleicht ist es jetzt leichter, Qualität vor Ort zu kaufen? So viel vorweg: Mein neues Öl kommt wie (fast) immer via online Bestellung. Warum? Liest du hier!



CBD Öl + Apotheke = Problem

Ich präsentiere hier das Ergebnis meines Versuchs, mir in der Apotheke vor Ort ein bestimmtes CBD-Öl zu bestellen.

Laut Aussagen des Herstellers ginge das. Da steht sogar ein Apothekenzeichen (das prägnante rote “A”) auf der Website. Icke also treudoof Namen und gewünschte Konzentration auf einen Zettel geschrieben, plus gleich zwei PZN – und rein ins Vergnügen!

PZN sind Pharmanummern, unter denen die Apotheke den Artikel dann bestellen kann.


So ging ich vor

Ich suchte und fand die Basisangaben zu dem von mir bevorzugten Öl. Das war nicht irgendwas. Das war ein sehr renommiertes Öl. Ich betrete die Apotheke, hole meinen Zettel raus und erkläre, was ich will. Dieses und jenes Öl, bitte NUR diese Marke, kein anderes. Soll man in der Apotheke bestellen können.

Jede Apothekerin, jeder Apotheker hat intensiv nachgeforscht, so viel vorweg. Aber mal ehrlich, im Internet suchen kann ich doch allein.

Rätselspaß!

Welches Öl das war? Bedanke dich beim Gesetzgeber: Würde ich dessen Namen hier nennen, wäre das schon wieder Werbung. Weil ich ab und zu einen werbefreien Artikel hier reinsetzen will, hier ein Rätsel: Die Firma war eine Weile bei DM. Später war das CBD Öl noch bei Amazon verfügbar, ist aber dort zurzeit auch raus. Der Name beginnt mit dem Buchstaben, der vor “m” kommt und endet mit dem danach.


Das bekam ich zu hören:


Apotheke 1)

“Nein, nur Großhandel … Leider. Einzelbestellungen gehen da nicht. Da müsste ich schon das ganze Sortiment bestellen. Aber wir haben das Öl doch hier. Steht da drüben.”

Auf meinen freudig-überraschten Blick ins Regal hinter mir folgte – Enttäuschung! “Das Öl”? Von wegen. Eine ganz andere Marke stand da! Finger weg und raus.

Offenbar wusste der freundliche Apotheker nicht mal, dass bei CBD Öl die Zusammensetzung sehr wichtig ist – und es tausend verschiedene Öle gibt, welche eben nicht alle gleich wirken. Wenn ich also schon ein bestimmtes Öl bestellen möchte, dann hat das seinen Grund.

Noch hält sich mein Frust in Grenzen. Gibt ja noch mehr Apotheken, ne?


Apotheke 2)

“Nicht lieferbar, beide Nummern. Leider. Das ist Hanföl … Das bekommen Sie wahrscheinlich nur in einer Internet Apotheke.”

Internet? Das wollte ich doch eben NICHT. Ich möchte es offline bestellen und abholen. Im Internet, liebe Dame, kann ich noch ganz andere Sachen bestellen. Ich hatte das beim Betreten des Ladens auch deutlich gesagt, aber vielleicht hat ja die Gesichtsmaske den wichtigen Teil verschluckt.

Frust steigt nun deutlich. Das sieht aber gar nicht gut aus … Na, eine probieren wir noch. Sollte das nicht klappen, kenne ich ein Öl, welches derzeit online schön günstig ist. Mit Analyse, Bio, alles perfekt – wie in der Checkliste richtig gutes CBD Öl kaufen beschrieben. Aber es heißt ja immer support your local dealer …

Aber auch damit falle ich auf die Nase.


Apotheke 3)

“Beide PZN sind nicht lieferbar. Ich kann Ihnen aber eine andere Marke … Was, nur mit Bio-Siegel? Nein, dann leider nicht.”

Soso. Keine Produkte mit Bio-Siegel bestellbar? Krass. Langsam fühle ich mich veralbert.

Und ich habe das Gefühl, deutlich mehr Ahnung von der Materie zu haben als diese Fachleute.

Frustfaktor nun irgendwo ganz oben. Mir reichts jetzt. Immerhin bin ich mindestens eine Stunde durch die Gegend gelatscht. Würde ich das nicht als Recherche für diesen Artikel ansehen, ich hätte ordentlich Zeit verplempert.

Die einzige Aussage, auf die ich mich verlassen konnte, war: “Leider.” Das glaube ich sogar, denn den Apotheken entgeht ja dadurch ein Geschäft. Und ich finde, hier muss sich dringend was ändern.


CBD Öl in der Apotheke: Das muss sich ändern!

Es kann nicht sein, dass sich der Kunde besser auskennt als der Apotheker. Es kann auch nicht sein, dass es quasi unmöglich ist, Bio-zertifizierte Produkte dort zu bestellen. Ich hätte mich ja auch mit einem anderen Öl zufrieden gegeben. Wenn ich aber keine Analysen zu sehen kriege, brauche ich doch einen Garanten für gute Qualität – eben ein Bio-Siegel!

Kein Wunder, dass so viele Verbraucher immer wieder mit Salatöl in unsere Facebook-Gruppe platzen und fragen: Warum wirkt das CBD Öl nicht?

Wissen verbreiten ist so wichtig! Stattdessen werden die einzigen Fachverkäufer, die es zu dem Thema offline überhaupt gibt, verfolgt und bestraft. Nur eines von vielen Beispielen: Hanfnah-Besitzer drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Also ich ging dann doch wieder online mit der Bestellung. Scheinbar geht das nicht anders, wenn man vorab auf Qualität achten möchte. Nach fast einem Jahr Beschäftigung mit der Materie kenne ich mich ja bestens aus.

Was aber ist mit denen, die diese Zeit nicht haben oder nicht erübrigen möchten? Auch sie sollten die Möglichkeit haben, sich offline ein sehr gutes CBD Öl zu kaufen. Ohne vorher ein Studium der Materie hinlegen zu müssen.

Wären die Apotheken dafür nicht wunderbar geeignet?

Ich finde den aktuellen Zustand sehr schade. Ich möchte in den Laden gehen und dort was kaufen können. Und ich erwarte dort Fachkompetenz. Auch und vor allem in einer Apotheke!


Frustrierte Grüße – Susanne


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar