CBD Quickie: CBD Öl und Corona (5)


*enthält Affiliatelinks (*)

Langsam wird es ernst.

Du sitzt zu Hause und putzt.

Nicht nur, weil du jetzt viel Zeit dafür hast. Sondern weil jetzt gute Hygiene wichtig ist: Das Coronavirus hält sich mehrere Tage auf Oberflächen, wie Forscher herausfanden.

Die Gefahr lauert also nicht nur draußen: Du kannst ungewollt das Coronavirus auch von draußen einschleppen und es in deiner Wohnung so richtig schön verteilen.

Also los. Putzen ist angesagt!

Türklinken, Türrahmen, Armaturen.
Griffe von Fenstern. Rahmen ebenso.
Smartphone!
Festnetztelefon!
Fernbedienung, Tastatur, Computermaus …
Hörer der Gegensprechanlage.
Von deiner normalen Putzarbeit ganz zu schweigen.

Nein, du bist nicht im falschen Text.

Noch immer geht es hier darum, wie CBD Öl bei Corona sinnvoll eingesetzt werden kann.

Merkst du was?

Vom vielen Putzen spannt die Haut an deinen Händen. Denn nicht immer putzt man alles auf einmal. Und manchmal nimmt man auch keine Handschuhe, weil es schnell gehen soll.

Zudem wäschst du doch sicher auch, so oft es geht, die Hände?

Deine arme Haut!

Beanspruchte Hand - Rötungen, vermehrte Faltenbildung. Mit einem Tropfen CBD Öl, der gleich verrieben wird.
Meine beanspruchte Haut direkt nach ausgiebigem Putzen – hier schon mit einem Tropfen CBD Öl, der gleich verrieben wird.

CBD Öl pflegt die Haut

Nachweislich ist CBD gut für die Haut. Und zwar nicht nur bei Hautproblemen wie etwa Akne. Vielmehr kannst du CBD Öl auch zur normalen Hautpflege nutzen! Deine strapazierte Haut wird es dir danken.

Das kann CBD Öl auch:

  • die Zellregenerierung fördern
  • Faltenbildung reduzieren
  • Entzündungsprozesse hemmen (denk an Mini-Risse in beanspruchter Haut …)

Es gibt natürlich auch Produkte, die extra für die Haut sind und die CBD enthalten. Etwa Gels oder Salben. Das Problem dabei: Du weißt selten, was drin ist. Vor allem ist das so eine Sache mit der CBD Konzentration: Manche CBD Cremes oder Gele enthalten wirklich wenig davon!

Im Gegensatz dazu hast du mit dem CBD Öl ja schon das Beste vom Besten zu Hause.

>>> Wenn du noch ein sehr gutes CBD Öl mit Bio-Siegel suchst, wirst du hier fündig: Medihemp 5 % Complete jetzt kaufen (*)

Weil das Öl pur aber ein wenig teuer wäre, und in diesen Corona-Zeiten müssen wir alle unser Geld zusammenhalten, stell dir doch einfach deine eigene Handcreme mit CBD her! Gib dazu ein paar Tropfen CBD Öl in deine normale Handcreme. Dann hast du eine pflegende Handcreme, die ganz ohne weitere Zutaten rasch hergestellt ist.

Bild zeigt meine Hand nach einer Behandlung: Ich hatte erst CBD Öl, dann meine Hautcreme aufgetragen. Schon besser! Deutlich weniger Rötungen und Fältchen. (Der Rest ist eine Frage des Alters :-)
Schon besser! Nachdem ich nicht nur CBD Öl, sondern auch meine Handcreme aufgetragen hatte, ergab sich dieses Bild. Deutlich weniger Rötungen und Fältchen! (Der Rest ist leider eine Frage des Alters :-))

Pflegende CBD Handcreme selber machen

Zugegeben: Cremes selber machen ist eine Menge Arbeit und erfordert ein paar grundlegende Kenntnisse. Vor allem braucht es oft viele Zutaten.

Aber es gibt auch einfache Rezepte, für die du vielleicht sogar (fast) alles zu Hause hast. Probier doch mal dieses Rezept für eine CBD Handcreme! Es stammt von Utopia.de und lässt sich leicht mit CBD abwandeln.

Für ein Glas ca. 100 ml brauchst du:

  • zwei EL Kokosöl / anderes pflanzliches Öl
  • zweieinhalb EL Kakaobutter (gibts zum Beispiel bei DM oder in vielen Bioläden.)
  • 1 EL Pflanzenöl, such dir was aus: Mandelöl, Olivenöl, Hanfsamenöl …
  • Ein paar Tropfen CBD Öl – ich würde so viel reintun, wie ich entbehren kann!

Eigentlich gehört an diese Stelle ein ätherisches Öl, welches für mehr Duft sorgt und ebenfalls der Haut gut tut. Nimmst du hier noch ein paar Tropfen Teebaumöl, verlängerst du dadurch auch die Haltbarkeit.

Alles im Wasserbad schmelzen + erkalten lassen. Im Kühlschrank aufbewahren!

Die Haltbarkeit beträgt auch ungekühlt viele Wochen.

Jetzt hast du bloß noch ein Problem: Zwar ist die Creme rasch bereitet und braucht wenig Zutaten. Aber sie beinhaltet kein Wasser. Vorteil: Du brauchst keinen Emulgator, der Fett und Wasser verbinden müsste.

Nachteil: Das Ganze zieht vermutlich nicht leicht ein.

>>> Trick: Trage die Creme auf die feuchte Haut auf, dann klappt es auch mit dem Einziehen.

>>> Mehr Tipps, wie du deiner Haut etwas Gutes tun kannst, enthält dieser informative Artikel im Berliner Tagesspiegel.

Entspannte Grüße von Susanne


(*) Partnerprogramm = Affiliate


+++ CBD Quickies beschreiben einen Aspekt der Corona Krise, der mit CBD vielleicht ein bisschen erträglicher wird … +++

Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar