CBD Test bei Migräne im Selbstversuch: Woche #68

Wieder ist ein Woche herum und wir nähern uns mit Riesenschritten Weihnachten. Die Anspannung steigt, auch aufgrund der Ausnahmesituation durch Corona. Anstatt mir mit CBD ein bisschen Entspannung zu verschaffen, mache ich auch noch eine CBD Pause! Lies hier, wie es mir in der ersten komplett CBD-freien Woche erging!


Sonne strahlt einen Baum an, der noch sein gelbes Laub trägt. Schöner Kontrast zu den umstehenden Bäumen. Die sind grün, weil mit Efeu bewachsen.
Wenn schönes Wetter Migräne bedeutet: Ohne CBD bin ich wieder vermehrt wetterfühlig!

Ob ich wahnsinnig bin, fragt sich bestimmt mancher. Nein, hier findet einmal mehr ein Test statt: Werde ich ohne CBD auch so wenig Migräne haben wie in der letzten Zeit? Dann wäre nämlich nicht mein letztes CBD Öl daran “schuld”, sondern irgendwelche anderen Umstände.

Das muss ich schließlich klären, sonst wäre dieser Selbstversuch mit CBD gegen Migräne nicht sehr aussagekräftig!

Wochenbericht CBD bei Migräne 6. – 12.12.2020

Horror.

Zweimal Migräne kurz hintereinander!

Ich erkläre hiermit, dass ich ohne CBD offensichtlich unverzüglich wieder Migräne bekomme.

Was zu beweisen war!

Beim zweiten Anfall, der war gestern, brauchte ich sogar wieder Schmerzmittel. Die wollte ich doch nur noch einmal pro Monat nehmen! Aber sich wider besseres Wissen an eigene Vorsätze klammern wäre ausgesprochen dämlich. Denn ein Hinauszögern der Einnahme von Schmerzmitteln kann dazu führen, dass sie gar nicht mehr wirken.

So ein Mist!

Aktuelles CBD Öl: — CBD PAUSE! —CBD DosierungMigräne?Migräne Trigger, Sonstiges
So, 6.12.’20Sonnig.
Mo, 7.12.’20Sonnig. STRESS!
Di, 8.12.’20Wetterwechsel: von sonnig zu bewölkt.
Mi, 9.12.’20–-Viel Süßes gegessen, Wetter: kalt + grau.
Do, 10.12.’20–-Leichte MigräneWetter: kalt + grau.
Fr, 11.12.’20–-Viel Süßes gegessen Wetter: kalt + grau.
Sa, 12.12.’20Migräne!
2 Ibuprofen!
Wetterwechsel: heiter!
Das war die letzte Woche ganz ohne CBD – übel, viel Migräne!

Ursachenforschung – Beobachtungen der letzten Woche

  • Trinken

An einigen Tagen der letzten Woche habe ich zu wenig getrunken. Das hat bei mir spürbare Auswirkungen: Spätestens nach zwei Tagen ungenügender Flüssigkeitsaufnahme ist meist eine Migräne fällig. Ungenügend ist bei mir alles unter 2 Liter pro Tag.

  • Ausdauersport

Es gab auch weniger lange Spaziergänge, es war uns einfach zu kalt – rächt sich das nun?

(Memo an mich: Lange Unterhosen kaufen!)

  • Süßes?

Auffällig ist dies: Viel Schokolade futterte ich immer am Abend vorher … Aber das ist wohl schon Teil und nicht Ursache der nahenden Migräne!

  • Wetter

Ob das Wetter diesmal Schuld hat, ist mir nicht ganz klar. Die letzte Migräne trat ja während eines Wetterwechsels auf. Die davor allerdings nicht!

Daraus schließe ich: Mit CBD reagiere ich weniger auf einen Wetterwechsel. Setze ich CBD ab, kehrt die alte Wetterfühligkeit zurück.

  • Stress

Stress hatte ich in der letzten Woche exakt einmal – und am nächsten Tag war ich fit wie ein Turnschuh! Scheidet also auch aus.


Was ist denn nun wirklich die Ursache für die Migräne Anfälle?

Wie ich vermutet hatte, steigt die Zahl der Anfälle rapide an, sobald ich CBD absetze. Ein bisschen Zeit müssen wir dem Körper aber auch geben:

Schauen wir uns mal an, WANN die Migräne auftrat: Exakt sieben Tage, nachdem ich das CBD abgesetzt hatte. Ich halte das nicht für einen Zufall.

Wahrscheinlich hat sich nach einer Woche der Körper wieder umgestellt, auf ein Leben ohne regelmäßige CBD Gabe von außen. Dann reagiert er wie ich das von früher kenne. Da waren Migräne Anfälle alle zwei bis drei Tage normal bei mir.

Also zurück zum Test, ob und wie CBD mir gegen Migräne hilft!


So geht es mit CBD Öl gegen Migräne weiter

Bevor CBD*KONKRET in die Weihnachtsferien geht, wird hier noch ein neues CBD Öl vorgestellt. Mehr dazu (wahrscheinlich) am kommenden Mittwoch.

Die Strategie ist wie immer:

CBD Pause beenden.

Neues CBD Öl langsam und entsprechend den eigenen Tipps zur Dosierung einschleichen.

Weil sich das bei meinem letzten Öl so gut bewährt hat, werde ich wieder mit 1 x 2 Tropfen pro Tag beginnen.

Nach jeweils zwei Tagen wird dann immer ein weiterer Tropfen hinzukommen. Irgendwann splitte ich auf 2 x täglich Einnahme im Abstand von 12 Stunden, also morgens und abends.

Dadurch hoffe ich, die Migräne einmal mehr zurückdrängen zu können.


Bleibt mir nur, dir ein möglichst entspanntes Wochenende und einen schönen dritten Advent zu wünschen.

Komm gesund durch diese Zeit!

Entspannte Grüße – Susanne


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!