So wirkt CBD: Studien

CBD entspannt Körper und Geist. Doch wirkt es auch jenseits des berühmten Placebo-Effekts? Oder beruht all das, was diesem Hanfwirkstoff nachgesagt wird, allein auf unserer Einbildung? Ich glaube das nicht. Denn es gibt eine Vielzahl an Studien, welche eine CBD Wirkung erforschen.

CBD-Studien im Überblick

2006 / 2007: CBD wirkt gegen chronischen Schmerz

Quelle https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17157290

2013: CBD bei Multipler Sklerose: entzündungshemmend

Quelle https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23851307

2014: CBD wirkt gegen Schizophrenie, denn es senkt Entzündungslevel und Stress

Quelle https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23829368

2015: CBD lässt Knochenbrüche schneller heilen

Quelle https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jbmr.2513

2016: CBD hilft bei Epilepsie

Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26800377

CBD Wirkungsspektrum ist breiter als das von THC

Nein, das ist kein Scherz. Natürlich wirkt CBD immer noch nicht psychoaktiv. Hier geht es vielmehr darum, welche Bandbreite an Wirkungen CBD entfaltet. Eine Menge, meint im Januar 2018 Autor Michael A. Überall.

Quelle: https://dgschmerzmedizin.de/download/schmerzmedizin/2018_01_Schmerzmedizin.pdf

= .pdf, öffnet in neuem Tab. Du findest die Infos, von denen ich rede, ab Seite 25! Zudem fasst eine Tabelle den damaligen Stand der Forschung gut zusammen. Neben der bereits beschriebenen Wirkung von CBD finden sich dort unter anderem folgende CBD Eigenschaften:

  • antibakteriell
  • angstlösend
  • entkrampfend
  • neuroprotektiv
  • blutzuckersenkend
  • (…)

Danach ist klar, dass CBD derjenige Hanfwirkstoff mit dem breitesten Wirkspektrum von allen ist!

TIPP: Wem das immer noch nicht reicht, dem empfehle ich gern die folgende Seite. Gib in der SuFu einfach “CBD” ein. Momentan (Stand Anfang August 2019) findest du dort über 6.500 Studien zu CBD. In Worten: Sechstausendundfünfhundert.

Quelle https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=cbd

Noch etwas zum Schluss:

–> CBD sorgt für Entspannung!

Argumentation:

Stress beeinflusst eine Krankheit negativ, selbst wenn er nicht ursächlich dafür verantwortlich ist. Darum kann CBD bei diversen Krankheiten eine Rolle spielen. Denn mit Entspannung fühlen wir uns oft besser, selbst bei chronischer Krankheit. Zudem scheint CBD gegen entzündliche Prozesse im Körper zu wirken – auch das eine Begleiterscheinung einer Vielzahl an Krankheiten.

Entspannte Grüße – Susanne

++++++++++

Hinweis:

Ich verkaufe hier nichts. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar