CBD*KONKRET: Wie alles begann (Teil 3 und Schluss)

Heute möchte ich die Geschichte zu Ende schreiben, wie es überhaupt zu diesem Blog kam. Zwei Teile davon gibt es bereits, doch dann bricht das Ganze ab. Warum? Ich hatte das schlicht vergessen! Außerdem habe ich hier anfangs unheimlich reingepowert. Und das neben meinem eigentlichen Beruf! Da kann schon mal was unter den Tisch fallen.

Hier also der dritte und letzte Bericht dazu, warum CBD*KONKRET existiert und was es mir bedeutet.


Authentische CBD Erfahrungen teilen

Wir erinnern uns. Ich hatte von CBD gehört und wollte es gegen Migräne ausprobieren.

(Hier findest du Teil eins der Geschichte)

Der nächste Schritt war logischerweise, mir ein Öl zu beschaffen. Aber welches?

Zunächst brauchte ich Infos. Was ist gut und bezahlbar? Hier lag bereits die erste Hürde. Denn viele Websites schienen mir nicht authentisch. Im Prinzip suchte ich eine Seite wie diese hier – was ich damals natürlich noch nicht wusste.

Sie sollte:

  • nicht nur ein , sondern viele Öle vorstellen
  • wahre, also persönliche Erfahrungen schildern
  • authentisch sein: ehrlich berichten, auch wenn mal was nicht so läuft wie gewünscht.

Problematisch fand ich besonders den letzten Punkt. Mir fiel auf, wie euphorisch viele Seiten CBD Öl schildern. Häufig hat man beim Lesen den Eindruck: Das ist ein wahres Wundermittel. Es schafft ja alles – selbst den Weltfrieden! OK, ich übertreibe, das steht so nirgends. Aber manchmal hatte ich wirklich den Eindruck.

Das nervte ganz schön! Denn das hilft niemandem weiter.

Es läuft nur darauf hinaus, dass man sich eben doch durchprobiert!


Weiterführende Info: Google ist zwar allwissend. Aber EINES weiß die Suchmaschine offenbar nicht: worauf ich persönlich Wert lege. Erst nach tagelanger intensiver Suche mit verschiedensten Suchwörtern präsentierte sie mir eine uralte Website zu CBD Öl, die meinem hohen Anspruch genügte. Denn dort hat offenbar jemand dasselbe probiert, was ich hier tue. Er oder sie, so genau weiß ich es nicht mehr, probierte sich einfach durch. So lernte ich ein paar Öle kennen.


Bei Gelegenheit ergänze ich den Link, den ich mir leider nicht gemerkt habe. Denn auch mit dieser Website gab es ein Problem. Sie war einfach unaktuell! Ich meine mich zu erinnern, dass es ein oder zwei Öle davon gar nicht mehr gab: Leider brach der Langzeit Test damals irgendwann ab.


Blog oder Website? Das war die Frage!

Der Markt ändert sich quasi täglich. Ständig gibt es neue Öle. Deshalb braucht es einen Blog und nicht nur eine statische Website, wenn man auch ab und zu auf Aktuelles eingehen will.

Bei meiner Suche bekam ich also langsam eine Ahnung davon, worauf ich bei CBD Öl wirklich achten sollte.

Ich hatte aber immer noch das Problem, nicht zu wissen, wo ich CBD Öl her bekomme und welches Öl besonders gut ist.


Unabhängiger CBD Öl Test – mach doch einfach selbst!

Und dann keimte die Idee in mir: Mach doch einfach selbst! Teste CBD Öl gegen Migräne. Berichte darüber. Ergänze mit hilfreichen Tipps rund um CBD und ab und zu etwas zu einem aktuellen Thema. Wahlweise schreibe ich zu Migräne und Entspannung: fertig ist der eigene Blog!

Gesagt, getan. So entstand CBD*KONKRET, aus einer großen Unzufriedenheit heraus. Dass es jetzt, mehr als ein Jahr später, immer noch so gut läuft, freut mich natürlich sehr.


Noch ein Wort in eigener Sache.

Je bekannter CBD*KONKRET wird, desto mehr Spam läuft hier auf. Ich habe mich darum entschieden, die Kommentarfunktion abzuschalten. Weil es sowieso nur selten richtige Kommentare hier gibt, meine ich, die braucht es auch nicht. Schließlich will ich hier nicht diskutieren, sondern Informationen bereitstellen.

Mögen sie dir und allen anderen Migräne-Betroffenen helfen!

Entspannte Grüße – Susanne


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!