CBD in der Corona Krise effektiv nutzen


Dies ist eine Zusammenfassung der wichtigsten CBD Öl Quickies!

Eines vorweg: CBD hilft nicht gegen das aktuelle Coronavirus. Dennoch hat der Hanfwirkstoff großes Potenzial, das sich gerade in Krisenzeiten bewährt: Aktiv bekämpft CBD Öl viele negative Begleiterscheinungen der Superkrise. Diese reichen von Corona Angst bis hin zu Problemen mit beanspruchter Haut. Ich zeige dir hier acht Möglichkeiten, mit CBD Öl leichter durch die Corona Krise zu kommen.


1 Lindere mit CBD Öl deine Ängste

Nicht nur bei Panikattacken ist der Einsatz von CBD sinnvoll. Denn es entspannt nachweislich, was zu deutlich mehr Gelassenheit führt (–> Quellen im Anhang!). Das gilt besonders im Angesicht großer Herausforderungen.

Spürst du auch im Hinblick auf Covid-19 vermehrt Ängste? Dann solltest du dies nicht in dich hineinfressen. Vielmehr solltest er sofort etwas dagegen tun. Weil du dich der Situation selbst nur schwer entziehen kannst, bietet sich an, ein natürliches Mittel zur Unterstützung einzusetzen. So was wie Baldrian. Oder eben auch CBD, das wirkt auch als natürlicher Angstlöser.

CBD ist im Gegensatz zu anderen Mitteln arm an Nebenwirkungen. Außerdem macht es nicht abhängig und auch nicht high, wie etwa der andere berühmte Hanfwirkstoff THC. Man hat mit CBD also den Vorteil, dass man zwar entspannter ist, aber weiterhin aktiv am Leben teilnehmen kann.

>>> Bist du auf der Suche nach einem sehr guten CBD Öl? Hier findest du die CBD Öle, die ich bisher getestet habe!

2 Nutze CBD Öl gegen Depressionen

CBD Öl gilt als natürlicher Stimmungsaufheller. Ob bei depressiver Grundstimmung oder angesichts akuter Probleme, die unüberwindlich scheinen: Mit CBD scheinen die Dinge und Ereignisse gleich weniger düster. Damit gibt CBD die nötige Kraft zum Weitermachen.

Natürlich kann es am Auslöser wenig ändern. Die Coronakrise selbst bleibt ja weiterhin bestehen. Doch kann CBD damit einhergehende Probleme mildern: Anstatt der Zukunft hilflos gegenüberzustehen, verhilft dieser Hanfwirkstoff zu einer positiveren Lebenseinstellung.


3 CBD Öl hilft bei Schlafproblemen

Wer kennt das nicht: Man wacht nachts auf und die Ereignisse stürzen auf einen ein. Dann grübelt man und durchdenkt alles Mögliche, anstatt zu schlafen. Häufig zieht sich das über Stunden hin. Wem das angesichts der Ereignisse derzeit häufiger passiert, der sollte einmal CBD Öl für besseren Schlaf probieren.

Achtung: CBD Öl kann sich bei einigen Menschen auch gegenteilig auswirken. Dann hilft es nicht beim Schlafen, sondern hält vielmehr davon ab. Viele Verbraucher haben dieses Problem umgangen, indem sie die Einnahme von CBD vor dem Schlafengehen möglichst früh ansetzen, etwa bis 17 oder 18 Uhr spätestens.

Bewährt hat sich direkt vor dem Zubettgehen auch noch ein Hanftee. Sehr gute Erfahrungen machten Verbraucher auch mit folgender Kombination: Morgens CBD, abends ein Produkt mit CBG (Cannabigerol).


4 CBD Öl pflegt die Hände

Die hautpflegenden Eigenschaften von CBD werden bereits jetzt von Herstellern genutzt, um Handcremes oder Gels herzustellen. Man kann jedoch auch sein CBD Öl in eine eigene Handcreme mischen oder pur auftragen, bevor man anschließend die normale Hautpflege einsetzt. In jedem Fall kann CBD helfen, wenn durch das viele Händewaschen und Desinfizieren die Haut an den Händen stark beansprucht ist.

Seit Längerem ist bekannt, dass CBD hautpflegende Eigenschaften besitzt, was unter anderem bei Akne helfen kann. Diese Eigenschaften kommen aber auch gesunder Haut zugute. Dann hilft CBD gegen trockene Haut ebenso wie gegen Hautrötungen, weil es antientzündlich wirkt und die Zellerneuerung beschleunigt.


5 CBD Öl hilft bei Konzentrationsproblemen

Dies hilft nicht nur beim Home-Office! Kreisen die Gedanken nur noch um wenige zentrale Dinge, dann lässt man sich bei jeder Tätigkeit ablenken. Sei es Büroarbeit oder die Organisation wichtiger häuslicher Abläufe, all das kann durch mangelnde Konzentration rasch beeinträchtigt werden.

Unnützes Grübeln, Gedankenkreisen und dergleichen mehr lässt sich mit CBD gut reduzieren. Damit ist CBD ein wichtiges Hilfsmittel, um die alltäglichen Aufgaben wieder zügiger zu erledigen.


6 Migräne vorbeugen

Wer braucht in solcher Zeit noch zusätzliche Belastung? Genau das kann aber Migräne sein, wenn sie ganz klassisch daherkommt, also regelmäßig auftritt. CBD Öl kann Migräne vorbeugen, wie Erfahrungsberichte im Netz zeigen.

Wie CBD gegen Migräne wirken kann, dazu gibt es mehrere Theorien. Ich habe hier dazu eine eigene Seite, auf der du auch Studien findest.


7 Mit CBD den Appetit hemmen

Gern unterschätzt: Dies ist eine ganz spezielle Nebenwirkung der Corona Krise. Wer viel daheim ist und sich langweilt, futtert schnell mal um sich herum, obwohl er das eigentlich gar nicht möchte.

Gegensteuern fällt schwer, aber CBD kann helfen! Laut Studien kann es den Appetit entscheidend hemmen und bietet so eine gute Basis für eine Änderung des unerwünschten Verhaltens. Die Quelle im Anhang zitiert eine Studie, in der es zwar um Epilepsie und CBD geht. CBD als Appetithemmer stellte in dieser Studie jedoch einen wichtigen Nebeneffekt dar.


8 CBD Öl kann beim Abnehmen helfen

Fitnessstudio dicht, Laufgruppe auch und Spazierengehen hilft nicht wirklich? Ein Appetithemmer wie CBD hilft auch beim Abnehmen – vorausgesetzt, der Wille ist da.

CBD Öl allein kann natürlich keine Wunder vollbringen. Man sollte also schon den eigenen Tagesablauf optimieren, um Erfolge zu erzielen. Doch das geht mit CBD leichter: Man hat mehr Energie, kann sich besser konzentrieren und dadurch besser ablenken – man denkt nicht mehr ständig nur ans Essen. Der Appetithemmer CBD kann somit vielen Menschen auch beim Abnehmen helfen.

WICHTIGER HINWEIS
Zwar ist CBD arm an Nebenwirkungen. Ganz frei davon ist es aber nicht! Darum sollte auch dieses Naturprodukt immer mit Vorsicht angewandt werden. Bei Problemen und ernsten Grunderkrankungen vor der Anwendung stets einen Arzt konsultieren!


Fazit: Mit CBD kommst du leichter durch die Corona Krise!

CBD kann nicht gegen das Virus selbst helfen. Dennoch kann der Hanfwirkstoff ein wichtiger Begleiter in dieser Zeit werden, weil er vielseitig einsetzbar ist: So hilft CBD Öl gegen Corona Angst ebenso wie gegen Panikattacken, er hellt die Stimmung auf und hilft, auch angesichts von Problemen gelassen zu bleiben. Darüber hinaus hemmt er den Appetit und kann dadurch unbeherrschtes Naschen eindämmen. Weil er nicht abhängig macht, lässt er sich zudem jederzeit absetzen, sollte es einmal mit dem Nachschub nicht klappen. Damit bietet sich CBD Öl an, dir leichter durch die Corona Krise zu helfen.


Quellen CBD gegen Corona

1) CBD kann Ängste lindern / bei Panikattacken helfen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32019776
2) CBD hilft gegen Depressionen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31039391
3) Mit CBD gegen Schlafprobleme: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30624194
4) CBD ist gut für die Haut: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4151231/
5) Konzentration und CBD: https://cbdoilsideeffect.com/cbd-effects-on-concentration-and-focusing/
6) CBD gegen Migräne: https://cbd-konkret.de/cbd-gegen-migraene/
7) CBD hemmt den Appetit: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31372958
8) Mit CBD abnehmen: https://kraeuterpraxis.de/blog/cbd-gegen-uebergewicht-vorteile-studien-und-verwendung/


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!