Selbstversuch: Meine CBD-Öl Migräne Erfahrungen #21

Zugegeben: Das hatte ich mir anders vorgestellt! Zwar lässt das Augenjucken langsam nach. Deshalb notiere ich es auch nicht mehr in der Tabelle. Aber ich hatte sage und schreibe dreimal Druck im Kopf. Hinzu kam am Donnerstag eine sehr schwere Migräne, plus Übelkeit, die ich so eigentlich gar nicht mehr kenne. Vermutlich hormonell bedingt.

Das macht insgesamt schon wieder mehr als die Hälfte der Woche zu Problemtagen!

>>> Du möchtest wissen, welches Öl ich zurzeit nehme? Klick ganz oben im Menü auf Meine CBD Tipps für dich → CBD Öl Tipps! Dort findest du auch alle Infos zu den anderen Ölen.

Nun überlege ich wieder einmal, vorzeitig zu wechseln. Ohnehin bin ich jetzt schon bei der höchsten Dosis, die ich je anwandte. Noch höher gehen möchte ich nicht.

Aber Achtung: Unten findest du einen weiteren Vergleich, der zeigt, dieses Öl #3 wirkt gar nicht so schlecht! Deshalb dokumentiere ich hier alles so penibel. Mein subjektiver Eindruck kann täuschen, das weiß ich!


Wochenbericht: CBD Öl Test 12. – 18.1.2020

Tag Dosis morgens / nachmittags Migräne / Sonstiges
So, 12.1.2020 4 / 3 Druck
Mo, 13.1.2020 4 / 3
Di, 14.1.2020 4 / 3 Druck
Mi, 15.1.2020 4 / 3 Druck
Do, 16.1.2020 4 / 3 schwere Migräne rechts
starke Übelkeit
Fr, 17.1.2020 4 / 3
Sa, 18.1.2020 4 / 3

Insgesamt hatte ich seit Einnahme von CBD Öl #3 schon:

  • 6 mal echte Migräne
  • 6 mal Druck im Kopf

CBD Öl Vergleich: Waren die anderen Öle besser?

Bis jetzt gab es mit Öl #3 bereits 12 Problemtage. Und es ist noch nicht mal alle! Das ist keine besonders gute Bilanz. Man muss allerdings auch beachten, dass die ersten beiden Migräneanfälle der vorhergehenden CBD Pause geschuldet waren.

Bei meinem ersten CBD Öl Test waren es während der gesamten Einnahmezeit nur 7 Problemtage, davon 5 mal Migräne und zwei mal Druck im Kopf.

Beim zweiten CBD Öl Test allerdings waren es insgesamt siebzehn Problemtage. Davon weit mehr als die Hälfte keine echte Migräne, sondern der berühmte Druck im Kopf.


Was heißt Druck im Kopf?

Wer das nicht kennt: Druck heißt eben Druck. Er kann sich zur Migräne entwickeln, tut das aber nicht immer. Es ist auch kein echter Kopfschmerz, sondern eben ein Druckgefühl. Das ist da, nervt permanent, verflüchtigt sich aber oft nach einem Spaziergang oder viel Ruhe.

Bleibe ich dann allerdings am Computer aktiv, habe ich alle Chancen, eine ausgewachsene Migräne zu entwickeln.


Wie geht es weiter auf CBD*KONKRET?

Mein Anspruch ist ja hier, jedem Öl eine gleiche Chance zu geben, meine Migräne in Schach zuhalten. Ob ein Öl das kann, zeigt sich nicht nur im einzelnen. Wie gut ein Öl bei mir wirkt, zeigt sich auch im direkten Vergleich. Da ich auch mit der Dosis herumexperimentiere, muss ich bei anderen Parametern umso exakter bleiben.

Er kann also nur pro Fläschchen funktionieren: Alle Fläschchen beinhalten ja 10 ml. Es sind in der Regel Vollspektrum-Öle mit einer Konzentration um 5 % CBD herum.

Ich werde deshalb konsequent sein und das CBD Öl #3 zu Ende testen.

Das dauert noch ein paar Tage, vielleicht sogar mehr als eine Woche. Danach beginnt CBD Öl Test #4. Wie bereits angekündigt, wird das mein erstes echtes Bio CBD Öl, also mit Bio Zertifikat.

Mood aktuell – neugierig!


Entspannte Grüße – Susanne

++++++++++

HINWEIS

Ich verkaufe hier keine CBD-Produkte. Ich gebe auch keine Rechtsberatung. Diese Seite ist rein informativ! Du findest deshalb hier keine Heilsversprechen. Alles, worüber ich berichte, sind meine eigenen Erfahrungen oder Fakten, die in Studien erforscht wurden. Beachte zudem, dass CBD sehr individuell wirkt!

Schreibe einen Kommentar