Ultimative CBD FAQ (Teil 2)


Hier eine weitere Folge der CBD FAQ, in der ich meine CBD Öl Erfahrungen zusammenfasse. Die Fragen sind hochaktuell: Heute beschäftigen sie viele Menschen, die noch am Anfang ihrer CBD Öl Erfahrungen stehen. Es geht um das neue Coronavirus, um Novel Food und die Frage, woher du dein CBD Öl am besten beziehen solltest.

Ultimative CBD FAQ Teil 2: Coronavirus, Novel Food und die beste Bezugsquelle für CBD.
Ultimative CBD FAQ Teil 2 zum Coronavirus und weiteren aktuellen Fragen. cbd-konkret.de (2020)

Dies ist der zweite Teil der ultimativen CBD FAQ. Du findest die anderen FAQ hier:


CBD FAQ 4) Hilft CBD Öl gegen das Coronavirus?

Hier habe ich zum Glück keine eigenen CBD Öl Erfahrungen. Ich kann aber nur davor warnen, CBD als Wundermittel gegen Viren aller Art zu betrachten. Den Grund dafür erkläre ich gleich.

Für Eilige: Covid-19 ist eine Virenerkrankung. Da braucht es einen Impfstoff, um sich direkt zu schützen. CBD ist kein Impfstoff! Das Robert-Koch-Institut hat eine Seite dazu erstellt. Bei diesen Virenprofis findest du jede Menge detaillierte und wissenschaftlich begründete Infos zu Covid-19.

Für Wissbegierige:

SARS-CoV-2 ist das Virus. Covid-19 ist die resultierende Erkrankung. CBD ist Cannabidiol, ein Wirkstoff aus dem Hanf.

In Bezug auf CBD und Coronavirus liegen noch keine Erkenntnisse vor. Wer aber gründlich überlegt, und zwar ohne Verkaufsabsicht, der sollte zu folgendem Ergebnis kommen. CBD werden genau zwei Eigenschaften nachgesagt, die dazu beitragen könnten, bei Virenerkrankungen wie SARS-CoV-2 zu helfen.

  • Eigenschaft 1) Es wirke antiviral, heißt es.
  • Eigenschaft 2) Darüber hinaus stärke es das Immunsystem.

Suchen wir Quellen für beide Behauptungen, finden wir seltsamerweise nur belastbare Quellen für Eigenschaft 2. Belastbar heißt: Studien nach wissenschaftlichen Standards, die auf so etwas hindeuten.

Mir ist nur bekannt, das es bei einigen Virenarten getestet wurde. SARS-CoV-2 zählt nicht dazu! Deshalb gehe ich davon aus, dass CBD nicht grundsätzlich antiviral wirkt. Wäre das so, hätte es die Wissenschaft schon revolutioniert.

Du möchstest das gern überprüfen? Tu das: Gib bei PubMed entsprechende Suchbegriffe ein. Etwa “CBD Virus” oder “CBD antiviral”. PubMed ist eine riesige online Datenbank für wissenschaftliche Studien.

CBD gegen SARS-CoV-2 einzusetzen ist dennoch nicht verkehrt:

Was CBD nämlich nachgewiesenermaßen kann, ist das Immunsystem stärken. Grund ist einmal mehr das innere System von Rezeptoren, welches wir im Körper haben, das Endocannabinoidsystem (ECS). Viele dieser Rezeptoren finden sich im Immunsystem.

Die Aufgabe des ECS ist es, regulierend einzugreifen, sobald im Körper etwas schiefläuft. Das ist auch dann der Fall, wenn dein Immunsystem angeschlagen ist.

Mit der vorbeugenden Gabe von CBD kannst du dein Immunsystem stärken. Das zeigen etwa Klein et al. im Jahr 2003. Dadurch bist du besser auf Bedrohungen durch Krankheiten vorbereitet. Du kannst sie dann besser überstehen als mit einem geschwächten Immunsystem.

Wer also dringend etwas gegen das neue Coronavirus sucht, der kann CBD tatsächlich vorbeugend einsetzen. Es schützt nicht direkt, kräftigt aber deine Abwehr. Und das ist immer gut!

CBD FAQ 5) Ist CBD Öl Novel Food?

Darüber streiten sich Experten und Bürokraten seit Jahren.

Novel Food sind neuartige Lebensmittel in der EU. Dazu zählt alles, was vor 1997 NICHT in Europa verbreitet war.

Ist nun also CBD Novel Food? Die EIHA kam kürzlich zu der Ansicht: Nein.

Dem schließe ich mich an. Allerdings kommt es darauf an, von welchem CBD wir reden. Es geht hier nur um CBD in natürlicher Form. Wenn es also als Bestandteil der Hanfpflanze schlicht extrahiert wird. Wird es hingegen isoliert oder künstlich einem Extrakt hinzugefügt, um diesen anzureichern, dann ist es sehr wohl Novel Food.

Meine CBD Öl Erfahrungen erstrecken sich immer auf Öle, die um die 5 % CBD Anteil haben. Das ist ein natürlich vorkommendes Verhältnis. Also kein Novel Food!

CBD FAQ 6) Was ist die beste Quelle für CBD Öl?

Sämtliche CBD Öl Erfahrungen zeigen: Kaufe am besten immer beim Hersteller.

Natürlich kannst du auch in der Apotheke kaufen. Oder in Drogerien oder in (ausgewählten) Bioläden. Aber woher bekommst du dann die nötigen Infos, die dir zeigen, ob es sich wirklich um hochwertiges CBD Öl handelt?

Beim Kauf geht es ja nicht nur um den Preis. Es geht auch darum, mehr Infos zu dem Öl zu bekommen. Nur so kannst du ein CBD Öl sicher einschätzen!

Denke etwa an die CBD Inhaltsanalyse. Die gibt dir gemäß unserer Checkliste eine Übersicht, welche Stoffe dein Öl enthält und welche nicht.

>>> Du kennst die Checkliste für gutes CBD Öl noch nicht? Bitte hier entlang! <<<

Nutze gern auch mein selbst erstelltes Branchenbuch der CBD Hersteller. Du findest es am Fuß dieser Seite. Dort verlinke ich direkt auf die betreffende Seiten.

Ein Wort noch zu CBD bei Amazon. Viele Menschen kaufen dort und wundern sich dann, dass ihr CBD Öl nicht wirkt. Doch dafür gibt es einen ganz einfachen Grund.

Amazon hat vor wenigen Jahren sämtliche CBD-Produkte aus seinem Angebot verbannt! Du findest darum dort nur ganz wenige echte CBD Öle. Und die auch nur verkappt als Hanföl oder ähnliches. Damit kannst du aber auch schön reinfallen, denn dort verkaufen auch viele unseriöse Hersteller ein überteuertes Salatöl. Das heißt: Du zahlst ähnliche Preise wie für CBD Öl, aber CBD ist nicht drin. Das kann ja nicht wirken!

Informiere dich stets vor dem Kauf. Dann passiert dir so etwas nicht. Erfahre hier mehr dazu, wie du dich vor Betrug schützt.

Das war die zweite Folge der ultimativen CBD FAQ. Meine Antworten basieren auf eigenen CBD-Öl Erfahrungen und dem, was ich recherchiert habe. Wenn du nichts mehr verpassen willst, folge mir auf Facebook.

Oder schau wieder rein: Hier findest du jeden Mittwoch einen informativen CBD Ratgeber Artikel und jeden Sonntag meinen Wochenbericht zu CBD bei Migräne!


Entspannte Grüße – Susanne


>>> Hier geht es zu den anderen CBD FAQ: Teil eins ||| Teil drei <<<


Wichtige Info? Hilf anderen und teile diesen Beitrag!